Reifen-Design bestimmt die Zukunft des Fahrens

Fahrkultur beginnt mit der Gestaltung von Reifen. Reifenhersteller Hankook räumt nicht nur Design Awards ab, sondern hat einen eigenen Wettbewerb für innovatives Reifendesign, den Hankook Tire Design Innovation, iniitiiert, der zukunftsweisende Herausforderungen aufgreift. Die bisherigen Ergebnisse sind beeindruckend.

Bei der Produktentwicklung von Reifen gewinnt das Design zusätzlich an Bedeutung, da es als Faktor für besondere Fahrleistungen und sicherheitsrelevante Aspekten beitragen – und was im Gegensatz zu Industriedesign mit Schwerpunkt auf ästhetische Eigenschaften steht. So werden bei Reifen sicherheitsrelevante Eigenschaften wie Wassertransport und Aquaplaning überwiegend durch das gestaltete Profil der Lauffläche und die Struktur bestimmt.

Das Reifen durch ihre Gestaltung wirken können, zeigt die Reihe auszeichneter Ganzjahresreifen von Hankook: Die Modelle Hankook Ventus S1 noble2 (H452) für Fahrkomfort bei Limousinen im Premium-Segment und Hankook Ventus V2 concept2 (H457), der optimale Fahrleistungen für Sportwagen durch dynamisches und technisches Profildesign unterstützt, wurden zum wiederholten Mal mit dem renommierten iF Design Award in der Disziplin Product, Kategorie Automobil (u.a. für Reifen) ausgezeichnet. Beide Reifen verfügen im Profil über ein geometrisches Design, das die Fahreigenschaften unterstützt.


> Da die beiden Modelle für den deutschen Markt nicht verfügbar sind, empfehlen wir den vergleichbaren Premiumreifen Hankook Ventus S1 evo2 (K117), ebenfalls bereits mit einem iF Design Award ausgezeichnet, sowie den Rennreifen Hankook V12 evo2 (K120).

Kreative Ideen für die Zukunft des Fahrens

Dem Aspekt der Gestaltung widmet der koreanische Reifenhersteller wesentliche Aufmerksamkeit, was sich in einer ganzen Reihe Konzepten und Studien ausdrückt. Als  Impulsgeber soll das Projekt Hankook Tire Design Innovation unbegrenzt die Möglichkeiten und Eigenschaften von Reifen durch tiefergehende Überlegungen über kreative, aber realistische Alternativen für die Zukunft des Fahrens erweitern. Der Reifen-Wettbewerb findet im zweijährigen Turnus statt und greift jeweils ein zukunftsweisendes Motiv auf.

Der Wettbewerb 2014 stand unter dem Motto ‚A Great Challenge for a Great Change‚ („Eine große Herausforderung für große Veränderungen„), zu dem es galt, eine Vorstellung der Vision über die Zukunft des Fahrens durch neue Reifen zu entwickeln. Dabei sollte berücksichtigt werden, welche besondere Rolle ein Reifen inmitten des fortschreitenden Klimawandels durch die globale Erwärmung einnimmt.

Das Projekt greift das Thema nicht nur aus dem Blickwinkel für Autos auf, sondern auch vom Grundverständnis über das Fahren entlang des Leitmotivs “Discovery for Future Driving” („Forschung für das Fahren der Zukunft“). Angesichts von Umweltveränderungen, denen aufgrund von globaler Erwärmung schwer zu begegnen sind, fokussiert das Projekt darauf, wie ein Reifen die besten Fahrleistung erzielen während Probleme von selbst gelöst werden. Im Gegensatz zu Autos sind Reifen solche Kernelemente, welche den Fahrer direkt mit der Straße verbinden, was bedeutet, dass werden von den Straßenbedingungen beeinflusst werden.

Herausforderung für Reifenentwicklung: Klimawandel und Untergrund

Zentrale Tendenz ist, dass ein Reifen nicht mehr die die vulkanisierte Gummi-Ummantelung für ein Rad bedeutet, sondern stattdessen funktionale Aufgaben übernimmt, gemeinsam an einer aktiven Transformation mitzuwirken und dabei Funktionalität zu übernehmen.

Um auf geographische Probleme zu reagieren, die durch abweichendes Klima verursacht werden, wurden drei Reifen als Konzepte zum Einsatz bei Wüstenbildung, heftigem Regen und starkem Schneefall entwickelt. Die drei zukunftsweisende Konzeptreifen, Boostrac, Alpike und HyBlade wurden als Reifenprodukte auf Basis der futuristischen Ideen von Studenten der Hochschule Pforzheim, gemeinsam mit Hankook entwickelt. Als Design-Produkte der „Discovery for Future Driving“ werden in den Konzept-Reifen die Elemente Design, Technologie und neues Verständnis vereint.

> Die futuristischen Konzepte zum Hankook-Wettbewerb „Reifen der Zukunft

– Quelle / Video: Hankook Tire Global Official Page via YouTube

Boostrac – Durch seine variable Profilblock-Struktur produziert dieser Reifen eine enorme Antriebskraft. Der Laufflächenblock expandiert in alle Richtungen, was für dreidimensionalen Grip sorgt, der sehr effektiv in Wüstengebieten ist. Die durch den Reifen erzeugte zusätzliche Bodenfreiheit ermöglicht eine optimale Fahrleistung im Gelände.

Alpike – Die umlaufende Strukturausdehnung des Reifens verbessert die Geländefahrleistung durch zusätzliche Bodenfreiheit. Der zusätzliche Kontakt dank einer Erweiterung der Lauffläche erzielt eine hervorragende Traktion. Die scharfen Kanten, die sich zwischen den erweiterten Laufflächen aufstellen, ermöglichen hohe Fahrleistungen selbst bei verschneiten und vereisten Straßenverhältnissen.

HyBlade – Die Klingenstruktur der Reifenlauffläche ermöglicht eine perfekte Wasserableitung beim Fahren auf bei nasser Fahrbahn. Selbst unter Wasser sorgen das angewandte Prinzip eines Wasserrads sowie zusätzlicher Widerstand auf den Seitenflanken des Reifens für starke Antriebskraft.
Das folgende Video zeigt die drei Siegerkonzepte in Aktion:

– Quelle / Video: Hankook Tire Global Official Page via YouTube

In der heißen Phase: Sommerreifen-Test 2015 der Größe 205/55 R16

Bei seinem diesjährigen Sommerreifentest hat sich der größte Automobilclub von Österreich, der ÖAMTC, auf die Dimension 205/55 R16 91/94 V konzentriert – eine der gängigsten Größen für Pkw. Dabei wurden sowohl Premium-Reifenfabrikate als auch solche mit günstigen Preisen überprüft.

Im Test wurden sechs Reifenmodelle mit dem Prädikat „Sehr empfehlenswert“ (darunter Michelin Primacy 3Goodyear EfficientGrip PerformanceContinental ContiPremiumContact 5Dunlop Sport BluResponse und Pirelli Cinturato P7 Blue) und zwölf weitere Sommerreifen mit der Bewertung  „Empfehlenswert“ (darunter Continental ContiEcoContact 5Falken ZIEX ZE914 EcorunFulda EcoControl HP, die beiden Hankook Kinergy Eco K425 und Ventus Prime 2 K115, Michelin Energy Saver+ sowie Semperit Speed-Life) ausgezeichnet.

Sparsame Sommerreifen oder Testsieger mit Abstrichen?

Entsprechend der Testdisziplinen Trockene Fahrbahn, nasse Straße, Kraftstoffverbrauch, Verschleiss sowie nach ihrer Gesamtwertung haben wir die getesteten Sommerreifen nach ihren Platzierungen – wie gewohnt im Reifen Blog – einsortiert. Auf diese Weise bekommt Ihr einen schnellen Überblick über die interessanten (sehr guten und guten) Testergebnisse und Wertungen im Detail* – auch zu den Sommerreifen, welche wir als Reifenhändler im Sortiment haben.

– Die beste Wertung des Testsiegers sowie die Plätze 2 bis 3:

Testkriterium Beste Wertung Platz 2 Platz 3
Trockene Fahrbahn Michelin Primacy 3
sehr gut (1,5)
Continental
ContiPremiumContact 5

sehr gut (1,5)

Falken ZIEX ZE914 Ecorun
sehr gut (1,6)

Nässe auf der Fahrbahn Goodyear
EfficientGrip Performance
gut (2,1)
Continental
ContiPremiumContact 5

gut (2,3)
Dunlop Sport BluResponse
gut (2,3)
Kraftstoff-
verbrauch
Hankook Kinergy Eco K425
sehr gut (1,6)
Semperit Speed-Life
gut (1,9)
Continental
ContiEcoContact 5

gut (1,9)
Haltbarkeit / Verschleiss Michelin Primacy 3
sehr gut (0,5)

Michelin
Energy Saver +
sehr gut (0,5)

Continental
ContiEcoContact 5

sehr gut (1,8)

Gesamtwertung
+ Vorteile des Reifens

Michelin Primacy 3
Sehr empfehlenswert (1,9)

  • Das beste Ergebnis auf trockener Fahrbahn
  • Die beste Wertung in der Haltbarkeit
  • gut bei Nässe

Goodyear
EfficientGrip Performance

– Sehr empfehlenswert (2,1)

  • Das beste Ergebnis bei Nässe
  • Sehr gut auf trockener Fahrbahn

Continental
ContiPremiumContact 5

– Sehr 
empfehlenswert (2,2)

  • Das beste Ergebnis auf trockener Fahrbahn

Weitere Platzierungen 4 bis 6:

Testkriterium Platz 4 Platz 5 Platz 6
Trockene Fahrbahn Dunlop Sport BluResponse
gut (1,7)
Goodyear
EfficientGrip Performance

gut (1,7)
Continental
ContiEcoContact 5

gut (1,8)

Nässe auf der Fahrbahn Michelin Primacy 3
gut (2,5)
Pirelli
Cinturato P7 Blue

gut (2,1)
Falken ZIEX ZE914 Ecorun
befriedigend (2,6)
Kraftstoff-
verbrauch
Michelin
Energy Saver +

gut (1,9)
Michelin Primacy 3
gut (2,0)
Goodyear
EfficientGrip Performance

gut (2,0)

Haltbarkeit / Verschleiss Pirelli
Cinturato P7 Blue

gut (2,0)
Fulda EcoControl HP
gut (2,1)
Goodyear
EfficientGrip Performance

gut (2,3)
Gesamtwertung
+ Vorteile des Reifens

Dunlop Sport BluResponse
– S
ehr empfehlenswert (2,2)

  • Das beste Ergebnis auf trockener Fahrbahn
  • Gut bei Nässe

Pirelli
Cinturato P7 Blue

Sehr empfehlenswert (2,2)

  • Das beste Ergebnis bei Nässe
  • Sehr gut auf trockener Fahrbahn

Fulda EcoControl HP
– Empfehlenswert (2,7)

  • Sehr hohe Verschleißfestigkeit
  • Gut auf trockener Fahrbahn

Weitere Platzierungen 7 bis 9:

Testkriterium Platz 7 Platz 8 Platz 9
Trockene Fahrbahn Pirelli
Cinturato P7 Blue

gut (1,8) 
Hankook
Ventus Prime 2 K115

gut (1,9)
Fulda EcoControl HP
gut (2,2)
Nässe auf der Fahrbahn Fulda EcoControl HP
befriedigend (2,7)
Hankook
Ventus Prime 2 K115
befriedigend (2,7)
Kraftstoff-
verbrauch
Dunlop Sport BluResponse
gut (2,0)
Continental
ContiPremiumContact 5

gut (2,1)
Pirelli
Cinturato P7 Blue

gut (2,2)
Haltbarkeit / Verschleiss Continental
ContiPremiumContact 5

gut (2,3)
Hankook
Ventus Prime 2 K115

gut (2,3)
Dunlop Sport BluResponse
gut (2,5)
Gesamtwertung
+ Vorteile des Reifens

Hankook
Ventus Prime 2 K115

– E
mpfehlenswert (2,7) 

  • Gut auf trockener Fahrbahn
Semperit Speed-Life
 Empfehlenswert (2,7)

  • Sehr niedriger Kraftstoffverbrauch

Falken ZIEX ZE914 Ecorun
– Empfehlenswert 
(2,8)

  • Sehr gut auf trockener Fahrbahn

Schließlich die Plätze 10 bis 12:

Testkriterium Platz 10 Platz 11 Platz 12
Trockene Fahrbahn
Nässe auf der Fahrbahn
Kraftstoff-
verbrauch
Falken ZIEX ZE914 Ecorun
gut (2,4)
Hankook
Ventus Prime 2 K115

gut (2,5)
Haltbarkeit / Verschleiss Semperit Speed-Life
gut (2,5)

Gesamtwertung
+ Vorteile des Reifens
Continental
ContiEcoContact 5

– 
Empfehlenswert (3,2)

  • Sehr gut auf trockener Fahrbahn
  • Niedriger Kraftstoffverbrauch
  • Hohe Verschleißfestigkeit

Michelin
Energy Saver +

– 
Empfehlenswert (3,2)

  • Das beste Ergebnis in der
    Haltbarkeit
  • Sehr gut auf trockener Fahrbahn
  • Sehr niedriger Kraftstoffverbrauch

Hankook
Kinergy Eco K425

– Empfehlenswert (3,2)

  • Der niedrigste Wert beim Kraftstoffverbrauch

 

 

Alle Ergebnisse vom Sommerreifen-Test 2015 des ÖAMTC in der Übersicht
(für größere Ansicht der Schautafel einfach auf die Grafik klicken):

Grafik Sommerreifen Test 2015 205 55 R16 91 94 V ÖAMTC

– Quelle / Grafik: ÖAMTC
– Titelbild / Foto: Martin Fisch via Flickr – CC BY-SA 2.0


*) Zur Systematik: In unserer Auswahl konzentrieren wir uns für mehr Sicherheit und Sparsamkeit der Produkte ausschließlich auf gute und sehr gute Sommerreifen. Reifenmodelle, die eine Bewertung darunter erhalten haben, werden bewusst nicht angezeigt. Daneben sind auch solche Reifenfabrikate nicht aufgenommen, die wir nicht in unserem Reifenhandel in Kolbermoor (bei Rosenheim) vertreiben.

Sommerreifentest 2015 von auto motor und sport: Gute Reifen der Größe 225/50 R17

Sicheres Fahren erfordert eine optimale Haftung der Sommerreifen auf nassen und gutes Handling auf trockenen heißen Straßen. Darüber hinaus spielt ein niedriger Rollwiderstand für mehr Effizienz und hoher Komfort für viele Autofahrer eine Rolle bei ihrer Entscheidung für neue Reifen. Der Sommerreifentest 2015 der auto, motor und sport, der auch im Partner-Magazin Firmenauto veröffentlicht wurde zeigt, welche Reifen der gängigen Dimension 225/50 R 17  W am besten sind, diese Anforderungen zu erfüllen.

Die Reifentester der renommierten Autozeitschrift auto motor und sport (ams) machten sich auch vor dieser Saison auf die Suche nach dem besten Sommerreifen der Größe 225/50 R17 – und fand in diesem Jahr gleich eine ganze Reihe hervorragender Reifenprodukte. Die empfehlenswerten Reifenfabrikate für den Auto- und Reise-Sommer 2015 möchten wir vorstellen: Continental ContiSportContact 5, Dunlop Sport BluResponseGoodyear EfficientGrip PerformanceHankook ventus V12 evo2Pirelli Cinturato P7 Blue und Uniroyal RainSport 3.

Sommerreifen

– Foto: Dirk Vorderstraße via Flickr (CC BY 2.0)

Die Reifentester der renommierten Autozeitschrift auto motor und sport (ams) machten sich vor dieser Saison auf die Suche nach dem besten Sommerreifen der Größe 225/50 R17 – und fanden in diesem Jahr gleich eine ganze Reihe hervorragender Reifenprodukte. Die empfehlenswerten Reifenfabrikate für den Auto- und Reise-Sommer 2015 möchten wir vorstellen: Continental ContiSportContact 5, Dunlop Sport BluResponseGoodyear EfficientGrip PerformanceHankook ventus V12 evo2Pirelli Cinturato P7 Blue und Uniroyal RainSport 3.

Wer Reifen sucht, muss oft eine Auswahl zwischen bis zu zweihundert verschiedenen Reifenfabrikaten treffen. Aber welche ist das beste? Zur Orientierung wurde in Europa 2012 das so genannte EU-Reifenlabel eingeführt, dass über Werte wie Nasshaftung, Rollwiderstand und Geräuschentwicklung eines Reifens informiert. Aber ist es überhaupt möglich, durch die Informationen auf einem Etikett bei der Wahl des passenden Reifens geleitet zu werden? Um dies herauszufinden, haben die Experten nur solche Modelle getestet, welche von vornherein die besten Werte auf dem Etikett haben. Da es für die Durchführung unmöglich ist, einer präzisen Trennung zwischen Premium- und Performance-Reifen zu finden, wurden für den Test beide Kategorien untersucht.

 

Auf dem Testsieger-Stockerl: Allround-Reifen

Ausgezeichnete Seitenführung und ausgeglichenes Verhalten auf nasser Straße zeigten Continental und der Dunlop. Diese Modelle sind auf jeden Fall sicher bei jedem Wetter. Dazu schreiben der Redaktion der von Firmenflotte, dem Schwestermagazin von auto motor und sport:

„Wer auf Top-Performance und damit höchstmögliche Sicherheit setzt, muss klar Conti oder den (…) billigeren Hankook wählen.“

„Besonders empfehlenswert“ ist demnach der Continental ContiSportContact 5, so das Urteil der ams-Redaktion. Der Sommerreifen zeichnet sich laut ams durch eine gute Traktion und kurze Bremswege aus. Daneben zeigt der Sommerreifen ein gutes Fahrverhalten auf nasser Fahrbahn. ausgewogenes Verhalten und kurze Bremswege auf trockener Fahrbahn, so das Urteil der Jury. Kritisch wird für die Sommersaison ein hoher Rollwiderstand eingestuft. Allerdings ist das Modell von Continental auch hier besonders zu empfehlen Der Sommerreifen-Testsieger von Continental zeigte herausragende Fahrleistungen sowohl auf trockener und nasser Fahrbahn.

Platz zwei ging an den ausgewogenen und günstigen Dunlop Sport BluResponse, beinahe genau so gut wie der beste Reifen im Test. Damit eröffnet der Dunlop den Reigen der als „empfehlenswert“ eingestuften Sommerreifen. Nach Ansicht der Experten der ams zeigt das Modell ein gut kontrollierbares Verhalten, auch beim Untersteuern bei Nässe. Auf einer trockenen Straße demonstriert das Modell von Dunlop ein ausgewogenes Verhalten und sehr kurze Bremswege. Zu den Schwächen gehören Aquaplaning auf der Geraden und Bremsen bei Nässe.

Mit kurzen Bremswegen, guter Traktion, sicherer Seitenführung und ausgewogenem Handling erreichte der Hankook ventus V12 evo² den dritten Platz. Auf nasser Fahrbahn lagen die Sommerreifen weit über dem Durchschnitt und ihr Bremsweg auf trockener Straße war „sehr gut“.

Die Goodyear EfficientGrip Performance zeigten ein zuverlässiges Handling und demonstrierten präzises Verhalten bei nasser Fahrbahn. Außerdem weisen sie einen vergleichsweise sehr geringen Rollwiderstand auf. Die Modelle von Hankook und Goodyear erhalten damit die gleiche Bewertung und das Urteil „empfehlenswert“.

Mit einigem Abstand folgen der Uniroyal RainSport 3 und der Pirelli Cinturato P7 Blue. Dank seiner herausragendem Fahrverhalten auf trockener Straße erhält der Pirelli die Bewertung „empfehlenswert“. Auch für Dunlop und Goodyear sind trockene Straßen ideal – beide sind damit ebenfalls „empfehlenswert“.

Der Sommerreifen Uniroyal erntete Lob wegen seines guten Schutzes vor Aquaplaning. Von Anfang an war klar, dass der Uniroyal sich auf trockener Fahrbahn weniger wohl fühlt. Seine filigranes, wasserabweisendes V-förmigen Muster verhindert das Erreichen von kurzen Bremswegen auf trockener Straße, doch insgesamt erhielt auch dieser Reifen die gute Gesamtnote „empfehlenswert“.

Entscheidend: Kurzer Bremsweg auf nasser Straße

Nach dem Etikett ist der Unterschied zwischen den getesteten Reifen nicht signifikant. Tatsächlich war der gemessene Bremsweg von Continental (29,1 m) im Vergleich zum nächstbesten Rivalen Uniroyal bis zu zwei Meter länger. Der Abstand von DunlopGoodyearHankook und Pirelli war gut drei Meter. Das heisst, trotz gleicher Beurteilung in dem Etikett, dass die tatsächlichen Ergebnisse sich um bis zu einer Fahrzeuglänge unterschieden. Doch was ist der Grund?
Derzeit trägt der Reifenhersteller die Verantwortung für die Angaben auf dem EU-Reifenlabel. Möglicherweise würde ein transparentes System für formelle unabhängige Überwachung dazu beitragen, die Situation zu verbessern. Der auto motor und sport Test wurde in 14 verschiedenen Kriterien durchgeführt und zeigte die Schwächen der einzelnen Modelle, die die Sicherheit gefährden, Komfort verringern und sparsames Fahren verhindern könnten.

Auf nasser Straße hat der Continental keine Schwächen. Gute Ergebnisse zeigten auch DunlopUniroyalGoodyear und Hankook.

Sind die Werte auf dem EU-Reifenlabel korrekt?

Eingangsfrage: Können die neuen Modelle die höchste Index „A / A“ überhaupt erreichen? Generell ist es möglich, jedoch nicht in dieser Reifendimension. Im vorigen Jahr gab es drei Modelle in dieser Größe mit der Angabe „B / A“, also viel Grip auf nasser Straße bei geringem Rollwiderstand: der Dunlopder Reifen mit dem niedrigsten Rollwiderstand, der Goodyear und der Pirelli. Leicht erhöhten Rollwiderstand und einen Wert von „C / A“ haben (Auswahl) die Reifenmodelle von Continental und Hankook. Der Uniroyal hat den Ausgangswert „C / B“.

Nach den gesetzlichen Vorgaben können tatsächliche Ergebnisse von den auf dem Etikett angegebenen abweichen: Rollwiderstand plus / minus 15 Prozent und der Bremsweg auf nasser Fahrbahn plus / minus 3 Meter. Der Test zeigte, dass der Goodyear das empfehlenswerte „A“ (statt „B“) verdient, Continental und Uniroyal den besseren Wert „B“ (statt „C“) haben. Hankook und Kumho wichen kaum ab, nur Pirelli lag etwas darüber.

Bei der Messung des Lärmpegels lag das Geräuschniveau noch niedriger angegeben, da für alle Modelle auf dem Etikett 72 dB angegeben ist. Die leisesten war Hankook (66 dB), gefolgt von Pirelli und Uniroyal (jeweils 70 dB).

Die Ergebnisse des ams-Tests – Einzelwertungen:

Testkriterium Beste Wertung Platz 2 Platz 3  
Trockene Fahrbahn Continental ContiSportContact 5
empfehlenswert (9,2)
Dunlop Sport
BluResponse

empfehlenswert (8,9)

Goodyear
EfficientGrip Performance

empfehlenswert (8,7)

Nässe auf der Fahrbahn Continental ContiSportContact 5
sehr empfehlenswert (9,6)
Hankook
ventus V12 evo²

sehr empfehlenswert (9,4)
Dunlop
Sport BluResponse

sehr empfehlenswert (8,9)
Umweltfreundlichkeit Dunlop Sport BluResponse
sehr empfehlenswert
(9,4)
Goodyear
 EfficientGrip Performance

sehr empfehlenswert (9,4)
Continental ContiSportContact 5
begrenzt empfehlenswert (7,3)
Gesamtwertung
+ Vorteile des Reifens

Continental ContiSportContact 5

– Sehr empfehlenswert (9,2)

  • Zuverlässigen Halt auf nasser Fahrbahn
  • Kurzer Bremsweg auf nasser Fahrbahn
  • Ausgewogenes Verhalten auf trockener Fahrbahn
  • Kurzer Bremsweg auf trockener Fahrbahn

Dunlop Sport BluResponse
– empfehlenswert (8,9)

  • Zuverlässige Reifen
  • Ausgewogenes Verhalten auf trockener Fahrbahn
  • Kurze Bremswege auf trockener Fahrbahn
  • Sehr geringer Rollwiderstand

Hankook
ventus V12 evo²

– empfehlenswert (8,6)

  • Überdurchschnittliche Ergebnisse bei Nässe
  • Sehr kurze Bremswege auf trockener Straße
  • Gutes Handling

Plätze 4 bis 6:

Testkriterium Platz 4 Platz 5 Platz 6  
Trockene Fahrbahn Pirelli
Cinturato P7 Blue

empfehlenswert (8,4)
Hankook
ventus V12 evo²
empfehlenswert (8,3)

Uniroyal
RainSport 3

empfehlenswert (7,5)

Nässe auf der Fahrbahn Uniroyal
RainSport 3

begrenzt empfehlenswert (8,6)
Goodyear
EfficientGrip Performance
empfehlenswert (8,3)
Pirelli
Cinturato P7 Blue

begrenzt empfehlenswert (7,8)
Umweltfreundlichkeit Uniroyal
RainSport 3

begrenzt empfehlenswert (7,7)
Hankook
ventus V12 evo²

begrenzt empfehlenswert (7,2)
Pirelli
Cinturato P7 Blue

begrenzt empfehlenswert (7,0)
Gesamtwertung
+ Vorteile des Reifens

Goodyear
 EfficientGrip Performance

– e
mpfehlenswert (8,6)

  • Zuverlässig bei Nässe
  • Ausgewogenes Verhalten auf trockener Straße
  • Kurzer Bremsweg auf trockener Straße
  • Sehr geringer Rollwiderstand

Uniroyal
RainSport 3

– empfehlenswert (8,0)

  • Hohe Sicherheit bei Aquaplaning
  • Sichere Handhabung auf nasser Fahrbahn

Pirelli
Cinturato P7 Blue

empfehlenswert (8,0)

  • Gutes Fahrverhalten auf trockener Fahrbahn

Der gesamte Test im Überblick:

Reifentest Sommerreifen 2015 Dimension 225:50 R 17 auto motor und sport firmenauto