Die zuverlässigsten Winterreifen in den Reifentests 2015

Die Temperatur ist im Keller, die meisten Autofahrer haben den Reifenwechsel auf Winterreifen erledigt und ihre Sommerreifen eingelagert. Viele Zeitschriften und Automobilclubs haben dazu die Ergebnisse ihrer aktuellen Winterreifen-Tests veröffentlicht. Als absoluter Favorit der deutschen Redaktionen und Tester hat sich demnach in diesem Jahr der Continental ContiWinterContact TS 850 P erwiesen.

Im Test der AutoBILD erhielt der Winterreifen das höchste Prädikat „vorBILDlich“, im GTÜ Winterreifen-Test erzielte er 205 von 260 Punkten, die Redaktion der Auto Zeitung vergab für ihn die Bewertung „besonders empfehlenswert“ angesichts 415 von 450 Punkten und im Winterreifen-Test des Automobilclubs ADAC erhielt das Modell eine Punktzahl von 2,0 (gut).

Alle Tester stellten die herausragende Fahrleistungen des ContiWinterContact TS 850 heraus, insbesondere auf nasser Fahrbahn und bei Schnee. Das Modell zeichnet sich demnach nicht nur durch gutes Handling und kurze Bremswege auf winterlichen Straßen aus, sondern auch durch geringe Geräuschentwicklung.

Als Alternative zu den Continental-Winterreifen verweisen die Tester auf unterschiedliche Modelle. Die Reifen-Experten von sport auto (Motorpresse-Verlag, u.a. auch auto motor und sport) beispielsweise heben den Pirelli Winter Sottozero 3 (8,6 von 10 Punkten) hervor. Das Modell ist der beste Reifen auf Schnee, sicher bei nasser Straße und gut auf trockener Fahrbahn. Daneben überzeugte die Tester auch der Michelin Alpin A4, der auf ein Test-Ergebnis von 9,0 von 10 Punkten (Prädikat „sehr empfehlenswert“) kam, kurze Bremswege auf Schnee und bei nasser Fahrbahn hat und zudem stabil auf trockener Straße ist.

Die Redaktion der Auto Zeitung empfiehlt ihren Lesern den Nokian WR D4. Im Winterreifen-Test erzielte dieses Modell 399 von 450 möglichen Punkten und wurde daher als „sehr empfehlenswert“ eingestuft. Besonders herausragende Leistungen zeigte das Reifenmodell auf trockener Straße und bei Schnee.

Die AutoBILD empfiehlt den Pirelli Winter Snowcontrol Serie 3. Nach eingehender Prüfung kam auch dieses Modell auf die bestmögliche Reifen-Bewertung „vorBILDlich.“ Die Experten betonen seine herausragende Leistung auf Schnee, Schneematsch und Eis.

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) empfiehlt als Alternative den Goodyear Ultragrip Performance. Das Modell erzielte im Winterreifen-Test 203 von 260 Punkten und wurde als „besonders empfehlenswert“ ausgezeichnet und ist besonders gut auf Schnee und bei nasser Straße.

AutoBILD sportcars-Auszeichnung für ContiWinterContact TS 850 P

Im diesjährigen Reifen-Test prüfte die Fachzeitschrift AutoBILD sportcars Winterreifen der Dimension 225/45 R18. Wie in einem ähnlichen Test, der im vergangenen Jahr durchgeführt wurde, konnte dabei der ContiWinterContact TS 850 P die höchste Punktzahl erreichen. Die Organisatoren lobten kurze Bremswege auf nasser Fahrbahn, klare Übertragung der Lenkkräfte, dynamisches Handling auf trockener Fahrbahn, geringen Rollwiderstand und hohem Komfort. Insgesamt wurden im Test acht Reifenmodelle aus europäischer, amerikanischer und asiatischer Produktion geprüft. Der Test wurde in vierzehn Kriterien durchgeführt, das Testfahrzeug war ein Mercedes-Benz C 220.

Der ContiWintercontact TS 850 P wurde für High-End-Sportwagen entwickelt und steht in mehr als dreißig Größen mit Durchmessern im Bereich von 16 bis 19 Zoll zur Verfügung. Das größere Modell, der ContiWinterContact TS 850 P SUV ist in mehr als fünfundzwanzig Größen mit Durchmessern von 16 bis 20 Zoll erhältlich, das kleinere Mitglied der Familie, der ContiWinterContact TS 850, dem es seit seiner Markteinführung im Jahr 2012 gelang, in einer Reihe von Fahrtests zu gewinnen, gibt in mehr als 50 Größen mit Durchmesser im Bereich von 14 bis 17 Zoll.

Winterreifen-Testsieger: Redaktion sport auto kürt ContiWinterContact TS 850 P

Die Redaktion der Fachzeitschrift sport auto hat in Finnland Winterreifen die Größe 235/35 R 19 gestetet. Testsieger ist der Continental ContiWinterContact TS 850 P. Für den Winterreifentest wurden sieben Modelle aus der Produktion europäischer und asiatischer Reifenhersteller, als Testfahrzeug diente ein Volkswagen Golf VII R. Reifen dieser Größe eignen sich auch für den Audi RS 3, den Nissan 350 Z und den Porsche GT2 / GT3. Kurze Bremswege auf Schnee, gutes Handling und hohe Zuverlässigkeit bei Nässe, daneben eine klare Übertragung der Lenkkräfte, kurze Bremswege auf trockener Fahrbahn. Geringer Rollwiderstand. Das ist das Urteil der Experten  anhand der Testergebnisse aus allen 19 Kategorien des Tests.

Den letzten Platz belegte einmal mehr ein billiges Reifenfabrikat aus asiatischer Produktion. Den Test bei Nässe bestand der Reifen nicht. Außerdem erbrachte es nur mittelmäßige Eigenschaften auf Schnee, Anfälligkeit für Aquaplaning und einen vergleichsweise hohen Rollwiderstand.

– Titel / Foto: © Nokian

Sommerreifen-Test 2015: Goodyear vor Conti und Pirelli bei SUV-Größe 215/65 R16

Für den Sommerreifen-Test der Größe 215/65 R16 H/V, besonders geeignet für SUV-Pkw, hat die Redaktion der Auto Zeitung Schwerstarbeit geleistet. Beim umfangreichen Testergebnis haben wir allerdings weniger Testsieger oder Reifen-Ranking im Blick. Viel mehr interessieren uns die Wertungen auf nasser oder stumpfer Straße und, ob sich ein Reifen günstig auf den Verbrauch auswirkt oder sportliche Fahrweise unterstützt. Die besten SUV-Reifen für Sommer 2015 sind der Pirelli Scorpion Verde auf trockener Straße, der Goodyear EfficientGrip SUV bei Nässe und der Cooper Zeon XSTa abseits der Pisten.

Keine Schwächen – so das Urteil der Auto-Zeitung für den Goodyear EfficientGrip SUV. Damit ist der aktualisierte Reifen als bester Allrounder rechnerisch der Testsieger im Sommerreifentest 2015 mit neun Modellen aus der Produktion amerikanischer, asiatischer und europäischer Reifenhersteller. In den Disziplinenwertungen Bremsen bei Trockenheit und Nässe zeigten die erstplatzierten GoodyearReifen zudem einen kurzen Bremsweg. Jedes Reifenmodell wurde in 20 Kriterien auf nasser und trockener Fahrbahn sowie Offroad – mit Untergrund-Steinen aus dem Harz! – auf dem Testgelände von Continental Tire North America (ehemals als General Tire) bei Uvalde, Texas, USA, getestet. Insgesamt wurden rund 400 Vollbremsungen gemacht, damit SUVs, etwa Modelle wie der Audi Q3, Dacia Duster, Hyundai Tucson, Jeep Renegade, Nissan Qashqai / X-Trail, Opel Mokka, Volvo XC 70 oder der eingesetzte VW Tiguan, sicher durch die heiße Jahreszeit kommen.

Der ausgewogene Continental ContiPremiumContact 5 SUV ist gemäß Urteil der Tester kosteneffizient dank eines vergleichsweise sehr geringen Rollwiderstands, zudem komfortabel und daher „Sehr empfehlenswert“.

Kurzer Bremsweg mit Pirelli Scorpion Verde

Der sportliche Pirelli Scorpion Verde erhält ebenfalls das begehrte Prädikat „Sehr empfehlenswert“, da er mit dem kürzesten Bremsweg auf trockener Fahrbahn unter allen getesteten Reifen auftrumpfte als auch auf nasser Straße „keine echten Schwächen“ zeigte.

Der Dunlop Sport BluResponse erzielte im Gesamtergebnis die gleiche Punktzahl wie Pirelli. Der Reifen ist „voll auf Effizienz getrimmt“ und überzeugt zudem durch Top-Werte bei Aquaplaning.

Der Vredestein Sportrac 5, der in Zusammenarbeit mit dem italienischen Design-Atelier Giugiaro entwickelt wurde, ist neben dem Dunlop ein sehr guter Reifen auf trockener Fahrbahn, der sich „sicher bei extremen Fahrmanövern“ zeigte.

Sichere Sommerreifen bei Regen: gibt es!

Die besten Reifen auf nasser Fahrbahn sind der Sommerreifen-Testsieger von Goodyear und der Nokian Line SUV (eines von vier Reifenfabrikaten mit „Sehr empfehlenswert“) mit gleichermaßen guter Seitenführung und Handling dank schneller Umsetzung von Lenkbefehlen.

Der japanische Firestone Destination HP, ein Reifenprodukt aus dem Hause Bridgestone, ist „griffig“ auf nasser Straße, hat ein „ausgewogenes Handling“ bei Trockenheit und fährt Offroad mit „viel Grip„.

– Quelle: Firestone – Bridgestone Europe via YouTube

Der getestete Falken ZIEX ZE914 Ecorun zeigte im Reifentest ein „sicheres Handling“ auf trockener Straße, verfügt über einen geringen Rollwiderstand und liegt damit – gemeinsam mit dem Vredestein – nur knapp hinter dem besten Eco-Reifen von Dunlop.

Cooper Zeon XSTa als bester Reifen im Gelände

Der beste Offroad-Reifen im Sommerreifen-Test ist der Cooper Zeon XSTa mit sehr guter Traktion im Gelände und „im Handling flott und fahrsicher„. Zum Thema Sicherheit bei der Reifenentwicklung hat Cooper mit Testfahrer Johnny Unser ein Interview geführt:

– Quelle: Cooper Tire via YouTube

Die Auto Zeitung Redaktion formuliert übrigens sehr deutlich, wie wenig für Verbraucher beim Reifenkauf auf das EU-Reifenlabel, welches 2012 eingeführt wurde und das auf jedem Neureifen aufgeklebt sein muss, Verlass sein kann:

[Die] Ermittlung des Nassgriffs [lässt] Raum für Einflüsse durch Luft- und Fahrbahn-Temperatur, Asphalt-Beschaffenheit sowie Testfahrzeug (…) Dieser Umstand zeigt einmal mehr, dass das 2012 eingeführte Reifenlabel nur eine grobe Orientierung in Sachen Effizienz (Rollwiderstand), Nassgriff (Bremsen) und Abrollgeräusch ist.

Servus, Testsieger: Unsere Tipps zur Auswahl der besten Sommerreifen 2013

ADAC Sommerreifen Test 2013 Nasse FahrbahnSeit Tagen steht bei uns das Telefon nicht still, wenn unsere Kunden Termine für einen Reifenwechsel vereinbaren. Denn es wird wärmer in Oberbayern – besonders rund um Chiemsee und im Inntal spüren wir dank erstem alpinem Fön und Sonne die Vorboten des Frühlings deutlich.

Wenn es um eine erste Orientierung für einen guten, neuen Sommerreifen geht, greifen viele Autofahrer häufig zu den aktuellen Reifentests renommierter Automagazinen und der großen Automobilclubs. Bei der Entscheidungsfindung verlassen sie sich – zu unserem Glück – häufig auf unseren Ratschlag. Denn nicht jeder Reifen ist auch für jedes Fahrzeug geeignet. Grundsätzlich bildet die Reifendimension das erste Kriterium bei der Auswahl, anders gesagt: Passt der betreffende Reifen überhaupt zum Auto? Bedeutsam sind daneben auch das typische Fahrverhalten, also Kurzstrecken auf dem Land oder in der City, Pendler auf Straßen und Autobahnen zwischen den Städten, Gelegenheitsfahrer oder Langstrecken.

Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen hoher Sicherheit und kurzem Bremsweg auf trockener Fahrbahn und bei Nässe sollte keinesfalls vernachlässigt werden. Dieser Faktor sollte jedoch nicht überbewertet werden, denn das Reaktionsvermögen von Fahrer und anderen Verkehrsteilnehmern und die betreffende Situation sind ebenso große Einflussgrößen. Aber auch ganz persönliche Präferenzen des Fahrers oder der Fahrerin ziehen wir bei der Beratung zum Reifenneukauf heran. Soll der Reifen einen besonders sportlichen Grip haben und sich bei leichtem Handling durch die warme Jahreszeit steuern lassen?

Schließlich können fallweise auch bestimmte Fahreigenschaften des Fahrzeugs hineinspielen, zu welchem Reifenprodukt schließlich wir raten, wenn die Wahl zwischen den zahllosen bewährten und neuen Reifenfabrikaten unübersichtlich scheint und daher schwer fällt. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich das betreffende Sommerreifen als Sieger gegen andere Fabrikate im Test durchgesetzt hat oder mit einem Prädikat wie „Sehr Empfehlenswert“ (auto motor und sport) oder „VorBILDlich“ (AutoBILD) von der Redaktion ausgezeichnet wurde.

Aus den besten getesteten Sommerreifen der Reifensaison 2013 haben wir eine Auswahl getroffen, die zu allen gängigen Fahrzeugklassen und deren Reifendimensionen passt und zugleich alle großen Reifentests berücksichtigt. – Natürlich ersetzt dies nicht eine individuelle Beratung, daher fragt uns gern, wenn Ihr mehr wissen möchtet!

Sommerreifen der Reifendimensionen Kleinwagen 185/60 R15 H und Mittelklasse 225/45 R17 W/Y

im Test des Automobilclubs ADAC

Der ADAC testete für diesen Sommer unterschiedliche Reifenfabrikate in den zwei gängigen Dimensionen für Kleinwagen (185/60 R15 H) und Mittelklasse-Fahrzeuge Sommerreifen (225/45 R17 W/Y).
Die Ergebnisse auf einen Blick:

Reifendimension Testsieger Platz 2 Platz 3
185/60 R15 H Michelin Energy Saver Plus Continental ContiPremiumContact 5 Dunlop Sport BluResponse
225/45 R17 W/Y Continental ContiPremiumContact 5 Goodyear Eagle F1 Asymetric 2 Dunlop Sport Maxx RT

Das folgende Video des Allgemeinen Deutschen Automobilclub liefert Einblicke in die Testbedingungen und listet  auf, welche Reifen besonders gut sind und von welchen der ADAC abrät.

Klarer Testsieger in der kleineren Reifengröße 185/60 R15 H ist der Michelin Energy Saver Plus vor dem Continental ContiPremiumContact 5 und dem Dunlop Sport BluResponse. Letzterer zeichnet sich als einziger Reifen im Testfeld  durch sehr gute Eigenschaften auf trockener Fahrbahn aus, der wohl gängigsten Situation für Reifen während der Sommersaison.

Der ADAC hat dazu eine sehr übersichtliche  Tabelle erstellt, die  alle Testkriterien sowie Stärken und Schwächen der einzelnen Sommerreifen zeigt (Klick auf die Grafik öffnet große Ansicht):

ADAC Sommerreifen Test 2013 Ergebnis Kleinwagen-Reifendimension 185/60 R 15H Tabelle

Bei der größeren Reifendimension 205/55 R16 V liegt der Continental ContiSportContact 5 vor dem Goodyear Eagle F1 Asymetric 2 und dem Dunlop Sport Maxx RT.

Hier kommt die entsprechende Übersicht zu den Testergebnissen (Klick auf die Grafik öffnet große Ansicht):

ADAC Sommerreifen Test 2013 Ergebnis Mittelklasse Reifendimension 225/45 R17 W/Y Tabelle

– Weiter zum vollständigen Testbericht des ADAC  Sommerreifen Tests 2013 für Kleinwagen „Viel Licht und viel Schatten

– Weiter zum vollständigen Testbericht des ADAC  Sommerreifen Tests 2013 für Kompaktklasse-Fahrzeuge „Viel Mittelmäßiges

Sommerreifen der Kompaktklasse-Reifendimension 205/55 R16 V 

im Test von auto motor und sport

Der neue entwickelte Dunlop Sport BluResponse ist erste Wahl  bei Sommerreifen dieser Größe für auto, motor und sport. Bei jeder Witterung und trockenen wie nassen Fahrbahnverhältnissen ist der Reifen optimal. Vergleichbare Ergebnisse im Reifentest der Saison 2013 lieferten zwei weitere Neuheiten unter den Reifenfabrikaten, nämlich der Nokian Line und der Goodyear EfficientGrip Performance.

Die Pluspunkte des Dunlop Sport BluResponse sind demnach sein gutes Handling bei präzisem Fahr- und Lenkverhalten und außerordentlicher Sicherheit beim Bremsen. Daneben ermittelten die Tester einen geringen Rollwiderstand.

Der neue Sommerreifen Nokian Line aus Finnland kommt mit ausgewogenem Fahrkomfort, ordentlicher Beschleunigung und sehr gutem Bremsverhalten.

Der Goodyear EfficientGrip Performance folgt dichtauf dank guter Bremsleistung und Haftung auf trockener Fahrbahn sowie seinen niedrigen Rollwiderstand.

Reifendimension Testsieger Platz 2 Platz 3
215/55 R16 V Dunlop Sport BluResponse Goodyear EfficientGrip Performance Continental ContiPremiumContact 5

Bewertungen nach Testkriterium

Testkriterium
Beste Wertung Platz 2 Platz 3
Trockene Fahrbahn Dunlop Sport BluResponse Goodyear EfficientGrip Performance Michelin Energy Saver Plus
Nässe auf der Fahrbahn Continental ContiPremiumContact 5 Nokian Line Bridgestone Turanza T001

– Weiter zum vollständigen Testbericht der auto motor und sport (bitte hier klicken)

Sommerreifen der Kompaktklasse-Reifendimension 215/55 R16 V 

im Test der Auto Zeitung

Der Dunlop Sport BluResponse ist erste Wahl der Auto Zeitung und damit für die Redaktion verdient „Empfehlenswert“. Daneben sind auch die Reifen der Dunlop-Muttergesellschaft, der Goodyear EfficientGrip Performance, sowie der Continental ContiPremiumContact 5 ganz vorn dabei, wenn es um gute Sommerreifen geht.

Reifendimension Testsieger Platz 2 Platz 3
215/55 R16 V Dunlop Sport BluResponse Goodyear EfficientGrip Performance Continental ContiPremiumContact 5

– Weiter zum vollständigen Testbericht der Auto Zeitung (bitte hier klicken)

Sommerreifen der Kompaktklasse-Reifendimension 195/65 R15 V 

im Test der AutoBILD

Die Redaktion hat ebenfalls Sommerreifen getestet. Demnach sieht die Redaktion den Dunlop Sport BluResponse mit Vorteilen gegenüber dem Michelin Energy Saver Plus und dem Fulda EcoControl HP, der darüber hinaus als Preis-Leistungs-Sieger ausgezeichnet wurde.

Reifendimension Testsieger Platz 2 Platz 3
195/65 R15 V Dunlop Sport BluResponse Michelin Energy Saver Plus Fulda EcoControl HP

– Weiter zu den vollständigen Testberichten der AutoBILD (bitte hier klicken)

– Foto Credits: ADAC via YouTube

Folgt Reifen Jäger auf Facebook, auf Twitter und auf Google+!