Die zuverlässigsten Winterreifen in den Reifentests 2015

Die Temperatur ist im Keller, die meisten Autofahrer haben den Reifenwechsel auf Winterreifen erledigt und ihre Sommerreifen eingelagert. Viele Zeitschriften und Automobilclubs haben dazu die Ergebnisse ihrer aktuellen Winterreifen-Tests veröffentlicht. Als absoluter Favorit der deutschen Redaktionen und Tester hat sich demnach in diesem Jahr der Continental ContiWinterContact TS 850 P erwiesen.

Im Test der AutoBILD erhielt der Winterreifen das höchste Prädikat „vorBILDlich“, im GTÜ Winterreifen-Test erzielte er 205 von 260 Punkten, die Redaktion der Auto Zeitung vergab für ihn die Bewertung „besonders empfehlenswert“ angesichts 415 von 450 Punkten und im Winterreifen-Test des Automobilclubs ADAC erhielt das Modell eine Punktzahl von 2,0 (gut).

Alle Tester stellten die herausragende Fahrleistungen des ContiWinterContact TS 850 heraus, insbesondere auf nasser Fahrbahn und bei Schnee. Das Modell zeichnet sich demnach nicht nur durch gutes Handling und kurze Bremswege auf winterlichen Straßen aus, sondern auch durch geringe Geräuschentwicklung.

Als Alternative zu den Continental-Winterreifen verweisen die Tester auf unterschiedliche Modelle. Die Reifen-Experten von sport auto (Motorpresse-Verlag, u.a. auch auto motor und sport) beispielsweise heben den Pirelli Winter Sottozero 3 (8,6 von 10 Punkten) hervor. Das Modell ist der beste Reifen auf Schnee, sicher bei nasser Straße und gut auf trockener Fahrbahn. Daneben überzeugte die Tester auch der Michelin Alpin A4, der auf ein Test-Ergebnis von 9,0 von 10 Punkten (Prädikat „sehr empfehlenswert“) kam, kurze Bremswege auf Schnee und bei nasser Fahrbahn hat und zudem stabil auf trockener Straße ist.

Die Redaktion der Auto Zeitung empfiehlt ihren Lesern den Nokian WR D4. Im Winterreifen-Test erzielte dieses Modell 399 von 450 möglichen Punkten und wurde daher als „sehr empfehlenswert“ eingestuft. Besonders herausragende Leistungen zeigte das Reifenmodell auf trockener Straße und bei Schnee.

Die AutoBILD empfiehlt den Pirelli Winter Snowcontrol Serie 3. Nach eingehender Prüfung kam auch dieses Modell auf die bestmögliche Reifen-Bewertung „vorBILDlich.“ Die Experten betonen seine herausragende Leistung auf Schnee, Schneematsch und Eis.

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) empfiehlt als Alternative den Goodyear Ultragrip Performance. Das Modell erzielte im Winterreifen-Test 203 von 260 Punkten und wurde als „besonders empfehlenswert“ ausgezeichnet und ist besonders gut auf Schnee und bei nasser Straße.

AutoBILD sportcars-Auszeichnung für ContiWinterContact TS 850 P

Im diesjährigen Reifen-Test prüfte die Fachzeitschrift AutoBILD sportcars Winterreifen der Dimension 225/45 R18. Wie in einem ähnlichen Test, der im vergangenen Jahr durchgeführt wurde, konnte dabei der ContiWinterContact TS 850 P die höchste Punktzahl erreichen. Die Organisatoren lobten kurze Bremswege auf nasser Fahrbahn, klare Übertragung der Lenkkräfte, dynamisches Handling auf trockener Fahrbahn, geringen Rollwiderstand und hohem Komfort. Insgesamt wurden im Test acht Reifenmodelle aus europäischer, amerikanischer und asiatischer Produktion geprüft. Der Test wurde in vierzehn Kriterien durchgeführt, das Testfahrzeug war ein Mercedes-Benz C 220.

Der ContiWintercontact TS 850 P wurde für High-End-Sportwagen entwickelt und steht in mehr als dreißig Größen mit Durchmessern im Bereich von 16 bis 19 Zoll zur Verfügung. Das größere Modell, der ContiWinterContact TS 850 P SUV ist in mehr als fünfundzwanzig Größen mit Durchmessern von 16 bis 20 Zoll erhältlich, das kleinere Mitglied der Familie, der ContiWinterContact TS 850, dem es seit seiner Markteinführung im Jahr 2012 gelang, in einer Reihe von Fahrtests zu gewinnen, gibt in mehr als 50 Größen mit Durchmesser im Bereich von 14 bis 17 Zoll.

Winterreifen-Testsieger: Redaktion sport auto kürt ContiWinterContact TS 850 P

Die Redaktion der Fachzeitschrift sport auto hat in Finnland Winterreifen die Größe 235/35 R 19 gestetet. Testsieger ist der Continental ContiWinterContact TS 850 P. Für den Winterreifentest wurden sieben Modelle aus der Produktion europäischer und asiatischer Reifenhersteller, als Testfahrzeug diente ein Volkswagen Golf VII R. Reifen dieser Größe eignen sich auch für den Audi RS 3, den Nissan 350 Z und den Porsche GT2 / GT3. Kurze Bremswege auf Schnee, gutes Handling und hohe Zuverlässigkeit bei Nässe, daneben eine klare Übertragung der Lenkkräfte, kurze Bremswege auf trockener Fahrbahn. Geringer Rollwiderstand. Das ist das Urteil der Experten  anhand der Testergebnisse aus allen 19 Kategorien des Tests.

Den letzten Platz belegte einmal mehr ein billiges Reifenfabrikat aus asiatischer Produktion. Den Test bei Nässe bestand der Reifen nicht. Außerdem erbrachte es nur mittelmäßige Eigenschaften auf Schnee, Anfälligkeit für Aquaplaning und einen vergleichsweise hohen Rollwiderstand.

– Titel / Foto: © Nokian

Vor dem Frost: Winterreifen-Größe 205/55 R 16 im GTÜ-Test 2014

Kleine, aber feine Details machen den Unterschied zwischen guten und sehr Winterreifen in der Saison 2014/2015 aus. Dies ist kurz gefasst das Fazit des gewohnt umfangreichen Technik-Test von Winterreifen für Pkw in der gängigen Dimension 205/55 R 16, den die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, kurz GTÜ, gemeinsam mit dem ACE Automobilclub von Europa und dem österreichischen Automobilclub ARBÖ, durchgeführt hat.

Im harten Wintereinsatz, den die Testbedingungen simulieren, wurden insgesamt 10 Winterreifen unter die Lupe genommen. Geeignet ist diese gängige Reifengröße für Fahrzeuge wie VW Golf, mit dem die Praxistests auch durchgeführt wurden.

Wie gerade Reifen in der kalten Jahreszeit regelmäßig gefordert sind und was Autofahrer für ihre Sicherheit tun können, haben wir im Reifen Blog bereits beleuchtet:

Test Winterreifen 2014 GTÜ 205/55 R 16 SchneeZu den klimatischen Bedingungen der Kälte kommen die physikalischen Einwirkungen durch Vereisung der Straßen, Schnee oder Nässe auf der Fahrbahn. Dies beeinträchtigt die Fahrsicherheit: So lässt die Griffigkeit der Reifen beim Fahren, etwa in Kurven oder beim Bremsen, nach, und verändert zudem auch die Bremswirkung, indem der Bremsweg verlängert wird, auch bei guter Reaktion des Fahrers und technischer Unterstützung durch elektronische Fahrsicherheitssysteme. Aber auch auf trockener Straße kann angesichts niedriger Temperaturen ein Reifen erheblich an Bremswirkung verlieren und damit die Fahrsicherheit verringern.

Die jetzt vorliegenden Testergebnisse zeigen ein beinahe einheitliches Bild. Alle Reifenprodukte bekamen mindestens die Testnote „Empfehlenswert“ oder sogar die Bestnote „Sehr empfehlenswert“. Straßen mit Schnee und Eis wurden beinahe durchweg problemlos gemeistert.
Bemerkenswertes Detail: Der Unterschied von Winterreifen zu Sommerreifen ist inzwischen relativ gering. Die Messungen der Bremswege im test ergaben, dass Winterreifen lediglich eine halbe bis eine Wagenlänge mehr brauchen als Sommerreifen. Und alle Winterreifen im Test blieben in dieser Testreihe unter 40 Metern Bremsweg. Auch auf trockener Teststrecke erwiesen sich die Winterreifen im Handling während der Fahrt als durchaus geeignet, auch unter wärmeren Bedingungen eingesetzt zu werden.

– Video: GTÜ via YouTube

Testergebnis: Welche Eigenschaften erfüllt der beste Winterreifen?

Testsieger des GTÜ-Winterreifen-Test 2014 ist der Nokian WR D3 mit dem Gesamturteil „sehr empfehlenswert“. Der Reifen zeichne sich durch „seine Stärken vor allem bei den Disziplinen Traktion, Bremsen und Handling auf Schnee […] aus“. Daneben erweise er sich auf nasser und trockener Straße „ohne Tadel“.

Ebenfalls die Beurteilung „sehr empfehlenswert“ bekommt das zweitplatzierte Reifenfabrikat, der Continental ContiWinterContact TS850 – er hat bei „Nässe die Nase vorn“, so die Tester.

GTÜ Test Winterreifen 2014 205/55 R 16

– Foto: Konstantin Tschovikov für GTÜ

Wie nah beieinander die Testergebnisse der besten Winterreifen liegen, zeigen die ebenfalls „sehr empfehlenswerten“ Goodyear UltraGrip 9 und Dunlop SP Winter Sport 4D auf den folgenden Plätzen. Der Goodyear UltraGrip 9 zeichnet sich durch außergewöhnliches Bremsverhalten auf Schnee aus. Der Dunlop SP Winter Sport 4D ist besonders gut beim Bremsen auf trockenem Untergrund. Insgesamt kamen alle 10 Reifen nach weniger als 40 Metern zum Stehen und

„…die Differenz zwischen dem besten und dem schlechtesten Teilnehmer [beträgt] gerade einmal zwei Meter„.

Weitere sechs Reifenprodukte erhalten die Testnote „empfehlenswert“:

Test Winterreifen 2014 GTÜ 205/55 R 16 NässeAusgewählte Erfahrungen auf Basis der einzelnen Rubriken, die bewertet wurden:

Bremsen auf Schnee

Beim Bremsen sind gleich 4 Reifenprodukte auf gleichem Niveau: der Goodyear UltraGrip 9, der Nokian WR D3, der Pirelli Winter 210 Snowcontrol 3 sowie der Semperit Speed-Grip 2.

Traktion und Handling auf Schnee

Das Verhalten unter verschneiten Bedingungen auf der Straße zeichnet den Testsieger Nokian WR D3 in herausragender Weise aus.

Bremsen auf nasser Straße

In der Bremswirkung auf regennasser Fahrbahn erwies sich der Continental ContiWinterContact TS 850 als einsame Spitze.

Handling bei Nässe und Aquaplaning

Gleich drei Fabrikate, nämlich der Continental ContiWinterContact TS 850Dunlop SP Winter Sport 4D und der Goodyear UltraGrip 9, sind die Spitzenreiter in der Disziplin Handling auf nasser Straße. Dabei meistert der Continental ContiWinterContact TS 850 stehendes Wasser in häufig auftretenden Längsspurrillen besser als die anderen Reifen.

Bremsen auf trockener Straße

Bei Trockenheit haben die Reifenprodukte Dunlop SP Winter Sport 4D und Nokian WR D3 beide knapp die Nase vorn.

Wirtschaftlichkeit (Rollwiderstand) und Umwelteigenschaft (Vorbeifahrgeräusch)

Vergleichsweise leise im Geräusch ist, gemessen an den Testkriterien, der Dunlop SP Winter Sport 4D.
Die beiden Fabrikate Continental ContiWinterContact TS 850 und Goodyear UltraGrip 9 sind eher verschleißarm, da bei ihnen ein geringer Rollwiderstand gemessen wurde.

Die Ergebnisse des GTÜ-Winterreifentest 2014

–  Platzierungen der Winterreifen in den relevanten Disziplinen Schnee, Nässe und Trockenheit sowie die Gesamtwertung:

Testkriterium Beste Wertung Platz 2 Platz 3 Platz 4
Schnee auf der Fahrbahn Nokian WR D3 Vredestein Snowtrac 5 Semperit Speed-Grip 2 Goodyear UltraGrip 9
Nässe auf der Fahrbahn Continental ContiWinterContact TS 850 Nokian WR D3 Goodyear UltraGrip 9 Dunlop SP Winter Sport 4D
Trockene Fahrbahn Nokian WR D3 Dunlop SP Winter Sport 4D Pirelli Winter 210 Snowcontrol 3 Hankook Winter i*cept RS
Gesamtwertung Nokian WR D3 – sehr empfehlenswert
Continental ContiWinterContact TS 850 – sehr empfehlenswert Goodyear UltraGrip 9 – sehr empfehlenswert Dunlop SP Winter Sport 4D – sehr empfehlenswert

Weitere Platzierungen 5 bis 10:

Testkriterium Platz 5 Platz 6 Platz 7 Platz 8
Sicherheit Winter – Schnee auf der Fahrbahn Continental ContiWinterContact TS 850 Pirelli Winter 210 Snowcontrol 3 Dunlop SP Winter Sport 4D Bridgestone Blizzak LM-32
Sicherheit nass – Wasser auf der Fahrbahn Bridgestone Blizzak LM-32 Hankook Winter i*cept RS
Kumho I‘ZEN KW23 Pirelli Winter 210 Snowcontrol 3
Sicherheit trocken – Trockene Fahrbahn Vredestein Snowtrac 5 Bridgestone Blizzak LM-32
Continental ContiWinterContact TS 850
./. Goodyear UltraGrip 9
Gesamtwertung im Test Semperit Speed-Grip 2 – empfehlenswert Pirelli Winter 210 Snowcontrol 3 – empfehlenswert Hankook Winter i*cept RS – empfehlenswert Vredestein Snowtrac 5 – empfehlenswert

Weitere Platzierungen 9 bis 10:

Testkriterium Platz 9 Platz 10  
Sicherheit Winter – Schnee auf der Fahrbahn Hankook Winter i*cept RS Kumho I‘ZEN KW23  
Sicherheit nass – Wasser auf der Fahrbahn Semperit Speed-Grip 2 Vredestein Snowtrac 5
Sicherheit trocken – Trockene Fahrbahn Semperit Speed-Grip 2 Kumho I‘ZEN KW23
Gesamtwertung im Test Bridgestone Blizzak LM-32 – empfehlenswert Kumho I‘ZEN KW23 – empfehlenswert  

Alle Details der Testergebnisse aus dem GTÜ-Winterreifentest 2014 in der Übersicht (für größere Ansicht der Schautafel einfach auf die Grafik klicken):

Test Winterreifen 2014 GTÜ Ergebnisse Schautafel

– Grafik: U. KrönerGTÜ

Folgt Reifen Jäger auf Facebook, auf Twitter und auf Google+!

Immer auf die Kleinen: Winterreifen-Test 2013 der Größe 185/60 R 15

Winterreifen Test 2013 GTÜ Schnee SeitenstabilitätRechtzeitig vor dem Winter hat die renommierte GTÜ (Gesellschaft für Technische Überwachung) mit dem deutschen Autoclub ACE und dem österreichischen Automobilclub ARBÖ neun aktuelle Winterreifen der Größe 185/60 R 15 aus der höheren Preisklasse getestet. Diese Reifengröße ist für Kleinwagen wie Alfa Romeo Mito, Audi A1, BMW Mini, Fiat 500 und Fiat Punto, Ford Fiesta, Opel Corsa, Renault Clio und Seat Ibiza geeignet. Im Test wurden die Reifen mit dem VW Polo gefahren.

In aufwändigen Sicherheitsprüfungen, die auf den Teststrecken „Mellatracks Test World“ in Ivalo in Finnland und dem G.I.E Mireval Testgelände von Goodyear bei Montpellier im Süden von Frankreich durchgeführt wurden, brachten die Prüfer alle Reifen auf Schnee, nasser und trockener Fahrbahn. Daneben beurteilten sie die Reifenfabrikate in standardisierten Testreihen nach Effizienz und Umweltverträglichkeit.

Die gesamten Ergebnisse für diese Reifengröße haben sich gegenüber den Vorjahren weiter verbessert. Dazu stellt die GTÜ fest:

„Das zeigt, dass auch bei den kleinen Reifen die Entwicklung von Jahr zu Jahr fortschreitet. Auch in diesem Segment haben die Hersteller die Herausforderung angenommen. Denn auch hier besteht nach wie vor der Zielkonflikt zwischen Nasshaftung und Rollwiderstand, zwischen Grip im Schnee und der Haftung auf trockener Straße. Von immer neuen Gummimischungen und weiter optimierter Profilgestaltung profitieren jetzt auch die kleinsten unter den gängigen Größen.“

– Quelle: GTÜ via YouTube

In dem Test konnte der neue Continental ContiWinterContact TS 850 auf winterlichen Straßen mit den besten Ergebnissen überzeugen. Das Modell zeigt in allen Bewertungen bei Schnee, Nässe und trocken die ausgeglichensten Eigenschaften. Auf einer nassen Straße zeigte er unter allen Bewerbern das beste Ergebnis in der Bremswirkung und der gesamten Handhabung. Das Bild dieses am besten getesteten Reifens runden die Werte bei den beiden Umweltkriterien Rollwiderstand und Geräuschentwicklung ab. Rollwiderstand teilt er sich mit dem Dunlop Winter Response 2 und den Geräuschpegel mit dem Firestone Winterhawk 3.

Besser bei Schnee, dafür etwas schwächer auf nasser Fahrbahn ist der in dieser Saison veränderte Dunlop Winter Response 2. Der erstklassige Reifen genügt den höchsten Sicherheitsstandards auf verschneiten Straßen. In allen anderen Merkmale, ist er nur geringfügig schlechter als der Continental ContiWinterContact TS 850. Daher erhalten sowohl der Continental als auch der Dunlop die Bestwertung „Sehr empfehlenswert“.

Auf dem dritten Platz landete der Michelin Alpin A4. Exzellente Eigenschaften bei Schnee und Nässe gehen etwas zu Ungunsten von Eigenschaften auf trockener Straße. Mit seiner Bewertung „Empfehlenswert“ landet er in allen Kriterien nur etwas hinter den Reifenfabrikaten von Continental und Dunlop.

Winterreifen Test 2013 GTÜ Trockene Fahrbahn Kurven Handling
Der überarbeitete Firestone Winterhawk 3 zeigt ein zuverlässiges Ergebnis und keine wesentlichen Schwächen, nur auf Schnee liegt er geringfügig hinter den im Ranking insgesamt besseren Reifen. Bei der Geräuschentwicklung ist er mit Note „Sehr gut“ auf dem Niveau von Testsieger Continental, und in Bezug auf die Bremswirkung auf trockener Straße erhält der Firestone Winterhawk 3 die höchste Wertung „Besonders empfehlenswert“, noch vor den Top-Modellen von Continental und Dunlop. Daneben wurde der Reifen mit dem Prädikat „Preis-Leistungssieger“ ausgezeichnet.

Dahinter folgen die Winterreifen Nokian WR D3 auf dem fünften und Goodyear UltraGrip 8 auf dem sechsten Platz. Der Nokian Reifen hat dabei die beste Bewertung aller getesteten Reifen bei der Sicherheit auf trockenen Straßen.

Der Pirelli Winter190 Snowcontrol 3 und der Vredestein Snowtrac 3 teilen sich Platz Sieben. Sie waren unter Testbedingungen schwächer als die beiden führenden Reifen des Tests in Bezug auf die Traktion auf Schnee und Verhalten bei Nässe auf der Fahrbahn.

Die Ergebnisse des GTÜ-Winterreifentest 2013

–  Platzierungen der Winterreifen in den Kriterien Schnee („Winter“), Nässe und Trockenheit sowie die Gesamtwertung:

Testkriterium Beste Wertung Platz 2 Platz 3 Platz 4
Sicherheit Winter – Schnee auf der Fahrbahn Dunlop Winter Response 2 Continental ContiWinterContact TS850 Michelin Alpin A4 Goodyear UltraGrip 8
Sicherheit nass – Wasser auf der Fahrbahn Continental ContiWinterContact TS850 Dunlop Winter Response 2 Michelin Alpin A4 Firestone Winterhawk 3
Sicherheit trocken – Trockene Fahrbahn Nokian WR D3 Firestone Winterhawk 3 Goodyear UltraGrip 8 Continental ContiWinterContact TS850
Gesamtwertung Continental ContiWinterContact TS850 – Sehr empfehlenswert Dunlop Winter Response 2 – Sehr empfehlenswert Michelin Alpin A4 – Empfehlenswert Firestone Winterhawk 3 – Empfehlenswert / Preis-Leistungssieger

Weitere Platzierungen 4 bis 8:

Testkriterium Platz 5 Platz 6 Platz 7 Platz 8
Sicherheit Winter – Schnee auf der Fahrbahn Pirelli Winter190 Snowcontrol 3 Fulda Kristall Montero 3 Nokian WR D3 Firestone Winterhawk 3
Sicherheit nass – Wasser auf der Fahrbahn Nokian WR D3 Goodyear UltraGrip 8
Vredestein Snowtrac 3 Pirelli Winter190 Snowcontrol 3
Sicherheit trocken – Trockene Fahrbahn Vredestein Snowtrac 3 Dunlop Winter Response 2 Fulda Kristall Montero 3 / Michelin Alpin A4  
Gesamtwertung im Test Nokian WR D3 – Empfehlenswert Goodyear UltraGrip 8 – Empfehlenswert Pirelli Winter190 Snowcontrol 3 – Empfehlenswert Vredestein Snowtrac 3 – Empfehlenswert

Die Umwelteigenschaften

Die Tester haben, um die Wirtschaftlichkeit eines Reifenproduktes zu ermitteln, den Rollwiderstand in den Zusammenhang mit dem ermittelten Preis gesetzt, damit das Preis-Leistungsverhältnis ermittelbar ist.

Wir haben an dieser Stelle das Testkriterium „Preis“ herausgerechnet, da dies unseres Erachtens kein für einen Umwelteinfluss relevanter Aspekt ist oder sich in der Umwelt direkt auswirkt. Es hat weder mit dem Verschleiss durch den Rollwiderstand noch mit der Außenlautstärke durch das Vorbeifahrgeräusch zu tun.

Testkriterium Beste Wertung Platz 2 Platz 3 Platz 4
Rollwiderstand Continental ContiWinterContact TS850 / Dunlop Winter Response 2 Dunlop Winter Response 2 /
Fulda Kristall Montero 3 /
Michelin Alpin A4
Nokian WR D3
Vredestein Snowtrac 3 Pirelli Winter190 Snowcontrol 3
Vorbeifahrgeräusch Continental ContiWinterContact TS850 / Firestone Winterhawk 3 Nokian WR D3 Fulda Kristall Montero 3 / Dunlop Winter Response 2 / Michelin Alpin A4 / Pirelli Winter190 Snowcontrol 3 Goodyear UltraGrip 8 / Vredestein Snowtrac 3
Umwelteigenschaften gesamt Continental ContiWinterContact TS850
Nokian WR D3 Dunlop Winter Response 2
Firestone Winterhawk 3

Die Testergebnisse hat die GTÜ in der folgenden Tabelle zusammengestellt:

Winterreifen Test 2013 GTÜ 185/60 R 15– Quelle: GTÜ

Folgt Reifen Jäger auf Facebook, auf Twitter und auf Google+!