Wer sind die weltweit größten Reifenhersteller?

Wer sind die größten Unternehmen der Welt in der Reifenbranche? Welcher Reifenhersteller liegen im Trend? Die Stellung als das größte Reifen-Unternehmen der Welt hat der Hersteller Bridgestone wieder einmal verteidigt. Viel interessanter ist hierbei die Frage, wie es bei den Reifenunternehmen dahinter aussieht und, vor allem, welche Fabrikate Ihr aus unserem Reifenhändler-Sortiment auswählen könnt.

Die Bridgestone Corporation aus Japan dominierte den Markt im vergangenen Jahr weiterhin und machte mit dem Reifengeschäft 21,6 Milliarden Euro Umsatz. Michelin als direkter Verfolger auf Platz zwei erzielte mit Reifen einen Jahresumsatz von 19,8 Milliarden Euro. Auf dem dritten Platz folgt Goodyear mit 14,2 Milliarden Euro Umsatz aus dem Reifengeschäft. Dabei fällt auf, dass alle Spitzenunternehmen mit Reifen weniger Umsatz als im Vorjahreszeitraum gemacht haben.

Im Vergleich zum Vorjahr gab es insgesamt keine signifikanten Veränderungen in der weiteren Rangliste der Reifenhersteller. Die neun weltweit größten Produzenten von Reifen hielten ihre Position.

Unter den Verfolgern gewann Cooper den zehnten Platz zurück, der im vergangenen Jahr verloren gegangen war. Weiterer Aufsteiger ist MRF, der als zweitgrößter Reifenhersteller aus Indien hinter Apollo jetzt auf Platz 17 steht. In der Übersicht ergeben sich folgende

Top 20 der größten Reifenproduzenten

– Die Reifenmarken, welche wir als Sommerreifen bzw. Regenreifen, Winterreifen und Ganzjahresreifen bei uns im Reifenhandel-Angebot haben, sind in kursiver Schrift hervorgehoben. –

Platz Unternehmen Marken Reifen-Umsatz 2014 (in Mrd. Euro) Infos
1. K.K. Bridgestone Bridgestone, Firestone  21,3 Markenwert: 5,7 Mrd. USD
2. Manufacture Française des Pneumatiques Michelin BF GoodrichKleber, Michelin 19,2 Markenwert: 5,1 Mrd. USD
3. Goodyear Tire & Rubber Company Dunlop*, FuldaGoodyear, Sava  14,9 *) Für Dunlop Joint-Venture mit Sumitomo bis Ende 2015
4. Continental AG  BarumConti, SemperitUniroyal  9,6 Markenwert: 3,8 Mrd. USD
5. Pirelli & C. SpA Pirelli 6,0 26,2 Prozent gehören seit 03/2015 der China National Tire & Rubber Co. (CNRC) von ChemChina
6. Hankook Tire Co.  Hankook  5,041
7. Sumitomo Rubber Industries, Ltd.  Dunlop*, Falken  5,035
8. The Yokohama Rubber Company, Ltd.  Yokohama  3,42
9. Cheng Shin Rubber  Maxxis  3,35
10. Cooper Tire & Rubber Company AvonCooper  2,8
11. Giti Tire (PT. Gajah Tunggal Tbk)  GT Radial  2,75
12. ZC Rubber (Hangzhou Zhongce Rubber Co., Ltd.) ZC Rubber  2,7
13. Kumho  Kumho  2,6
14. Triangle Group Triangle Tyre  2,3 Zweitgrößter chinesischer Reifenhersteller, 25 Mio. Reifen p.a. (06/2015)
15. Toyo Tire & Rubber Co., Ltd.  Toyo  2,1
16. Apollo Tyres Ltd. Apollo, Vredestein  1,9
17. Madras Rubber Factory (MRF)  MRF  1,7
18. Titan International  Titan  1,6
19. Nokian Tyres (Nokian Renkaat Oyj)  Nokian  1,39
20. Linglong Tire BenchmarkInfinityLiao (Leao Tyre)Linglong, ShanLing   1,35

– Quellen:
Handelsblatt, manager magazin, reifenpresse.de (Umsatz / Markenwert),
eigene Recherchen

Der Sommer kann kommen: Gute Ergebnisse im Sommerreifentest 2014 für große Reifenmarken

Screenshot 11 Test Sommerreifen 2014 175:65 R14 82T 195:65 R15 91V ÖAMTC ADAC TCS Stiftung Warentest Sommerzeit, Reisezeit – von Ostern bis etwa Mitte September sind die meisten Deutschen zu längeren Autofahrten unterwegs. Das bedeutet einen erhöhten Anspruch an das Auto und Verschleissmaterial wie die Autoreifen. In schöner Regelmäßigkeit testen daher die großen Automobilclubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz neue und bewährte Sommerreifen. Darunter sind in der Regel namhafte Reifenhersteller und deren bekannte Fabrikate, aber auch immer wieder preiswert hergestellte Reifen aus Produktion in Asien, sogenannte „Billigreifen“. In diesem Jahr haben sich gleich mehrere Automobilclubs, darunter ADAC, ÖAMTS, und TCS sowie Stiftung Warentest und Verein für Konsumenteninformation zum gemeinsamen Sommerreifentest zusammengeschlossen.

Getestet wurden für die Sommersaison 2014 insgesamt 33 Reifen, davon 16 Sommerreifen der gefragten Größe 175/65 R14 82T sowie 17 Sommerreifen der Dimension 195/65 R15 91V. Die umfangreichen Reifentests wurden mit den Produkten auf nasser und trockener Fahrbahn durchgeführt. Unter den insgesamt 13 Reifen-Testkriterien waren Gesichtspunkte der Effizienz, nämlich Verbrauch und Verschleiss, sowie die Umweltverträglichkeit in Form des Fahrgeräuschs.

Insgesamt zeigte sich angesichts der Ergebnisse für beide Reifengrößen ein uneinheitliches Bild. Dazu der ÖAMTC:

„Im Vergleich zu früheren Tests hat sich diesmal gezeigt, dass sich der durchschnittliche Reifenverschleiß eher erhöht hat. Gleichzeitig ist aber auch eine Verbesserung bei den Nassgriffeigenschaften zu beobachten. Die Ergebnisse sind bunt gemischt: 13 Modelle wurden mit ’sehr empfehlenswert‘ beurteilt, 15 sind ‚empfehlenswert‘, ein Produkt ist ‚bedingt empfehlenswert‘ und vier Reifen fallen mit ’nicht empfehlenswert‘ durch.“

Aus den Ergebnissen hat der Touring Club Schweiz Suisse Svizzero (TCS) das folgende Video als Übersicht zusammengestellt:

– Quelle: TCS via YouTube

Testergebnis der Dimension 175/65 R14 82T

In dem Test der kleineren Reifengröße konnte der Continental ContiEcoContact 5 auf der Straße in der warmen Jahreszeit mit den besten Ergebnissen überzeugen. Das Modell zeigt in den Bewertungen bei trockener Fahrbahn und Nässe jeweils hervorragende Werte. Das Ergebnis bei trockenen Bedingungen war unter allen Reifen sogar am besten. Die Werte bei den Effizienzeigenschaften Verschleiss und Kraftstoffverbrauch sind beim Continental ContiEcoContact 5 ebenfalls vergleichsweise sehr gut, sodass er in der Umwelt-Wertung insgesamt auch auf dem zweiten Platz hinter dem Michelin Energy Saver + landet.

Besser auf nasser Fahrbahn, dafür etwas schwächer auf trockener Straße, aber immer noch sehr gut ist der Hankook Kinergy Eco K425. Der erstklassige Reifen verbraucht vergleichweise wenig Kraftstoff bei entsprechend sparsamer Fahrweise. In allen anderen Merkmale, ist er nur geringfügig schlechter als der Continental ContiEcoContact 5. Daher erhalten sowohl der Continental ContiEcoContact 5 als der Hankook Kinergy Eco K425 die Bestwertung „Hervorragend“.

Auf dem dritten Platz landete der Pirelli Cinturato P1 Verde. Seine exzellenten Eigenschaften bei trockener Straße knapp inter dem Continental ContiEcoContact 5 gehen etwas zu Ungunsten von Eigenschaften bei Nässe. Mit seiner Bewertung „Hervorragend“ landet er in allen Kriterien in diesem Sommer nur leicht hinter den Reifenfabrikaten von Continental und Hankook.

Der Bridgestone Ecopia EP150 auf dem vierten Platz zeigt ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis. Besonders auf trockener Fahrbahn ist er so gut wie der Testsieger von Continental, bei Nässe sogar geringfügig besser. Nur in Sachen Verschleiß liegt er im Ranking hinter den insgesamt besseren Reifen. Bei der Geräuschentwicklung ist er ebenfalls auf dem Niveau des Testsiegers.

Der Falken Sincera SN832 Ecorun und der Nokian Line liegen zwar auf den Plätzen Fünf und Sechs, sind aber ebenfalls „Hervorragend“ in der Gesamtnote. Auf trockener Straße zeigt der Nokian Line beste Eigenschaften, dabei nur knapp hinter dem Testsieger. Beim Kraftstoffverbrauch liegt der Falken Sincera SN832 Ecorun sogar vor den Reifen von Hankook, Pirelli und Bridgestone und nur leicht hinter dem Continental.

Unsere Empfehlungen für Sommerreifen 2014 der Dimension 175/65 R14 82T

Gute Allround-Sommerreifen sind der Semperit Comfort-Life 2, der Falken Sincera SN832 Ecorun und der Pirelli Cinturato P1 Verde. Wer einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringen Verschleiß im Sommer bevorzugt, ist beim Michelin Energy Saver + und dem Hankook Kinergy Eco K425 gut aufgehoben. Sommerreifen für gehobene Ansprüche bieten Continental mit dem ContiEcoContact 5.

 

Ergebnis-Überblick des Sommereifen-Test 2014 – Dimension 175/65 R14 82T

–  Platzierungen der Sommerreifen in den Kriterien Nässe und Trockenheit sowie die Gesamtwertung:

Testkriterium
Beste Wertung Platz 2 Platz 3 Platz 4
Nässe – Wasser auf der Fahrbahn Hankook Kinergy Eco K425 Bridgestone Ecopia EP150 /
Falken Sincera SN832 Ecorun
Pirelli Cinturato P1 Verde Continental ContiEcoContact 5
Trockenheit – Trockene Fahrbahn Bridgestone Ecopia EP150 /
Continental ContiEcoContact 5
Pirelli Cinturato P1 Verde
Vredestein T-Trac 2
Nokian Line
Gesamtwertung Continental ContiEcoContact 5
– Hervorragend
Hankook Kinergy Eco K425
– Hervorragend
Pirelli Cinturato P1 Verde
– Hervorragend
Bridgestone Ecopia EP150
– Hervorragend

Weitere Platzierungen 4 bis 8:

Testkriterium
Platz 5 Platz 6 Platz 7 Platz 8
Nässe – Wasser auf der Fahrbahn Nokian Line
Barum Brillantis 2Firestone Multihawk
Michelin Energy Saver +
Vredestein T-Trac 2
Trockenheit – Trockene Fahrbahn Goodyear EfficientGrip
CompactHankook Kinergy Eco K425
Falken Sincera SN832 Ecorun / Michelin Energy Saver + / Semperit Comfort-Life 2
Firestone Multihawk
Gesamtwertung im Test Falken Sincera SN832 Ecorun
 Hervorragend
Nokian Line
 Hervorragend
Firestone Multihawk
 Sehr e
mpfehlenswert
Michelin Energy Saver +
– Sehr e
mpfehlenswert

Effizienz und Umwelteigenschaften – Dimension 175/65 R14 82T

Um die Wirtschaftlichkeit eines Reifens zu ermitteln, haben wir die vorliegenden Testergebnisse entsprechend der Gewichtung im Test herangezogen. Nicht empfehlenswerte Reifenfabrikate haben wir aus der Übersicht gestrichen.

Testkriterium
Platz 1 Platz 2 Platz 3 Platz 4
Verschleiß Michelin Energy Saver + Continental ContiEcoContact 5 Vredestein T-Trac 2 Pirelli Cinturato P1 Verde
Nokian Line /
 Firestone Multihawk
Kraftstoffverbrauch Michelin Energy Saver + Continental ContiEcoContact 5
Falken Sincera SN832 Ecorun
Vredestein T-Trac 2 / Semperit Comfort-Life 2
Geräusch Hankook Kinergy Eco K425 Barum Brillantis 2 /
Pirelli Cinturato P1 Verde
Michelin Energy Saver +
Falken Sincera SN832 Ecorun
Umwelt + Effizienz gesamt  Michelin Energy Saver +
Continental ContiEcoContact 5
Vredestein T-Trac 2 Pirelli Cinturato P1 Verde

Screenshot 7 Test Sommerreifen 2014 175:65 R14 82T 195:65 R15 91V ÖAMTC ADAC TCS Stiftung Warentest

Testergebnis der Dimension 195/65 R15 91V

Aus dem Test der größeren Reifendimension ging der Goodyear EfficientGrip Performance als Sommerreifen-Testsieger hervor. Das Reifenprodukt erwiese sich als das beste bei Nässe und sehr gut unter trockenen Bedingungen sowie beim Kraftstoffverbrauch.

Sowohl der Dunlop Sport bluResponse auf dem zweiten Platz als auch der Hankook Kinergy Eco K425 auf Platz Drei sind wie der Testsieger von Goodyear sehr gut bei Trockenheit und gut bei Nässe. Der Sommerreifen von Dunlop ist dabei immerhin leicht besser in Sachen Verbrauch.

Die nächstplatzierten Fulda EcoControl HP und der Nokian Line sind ebenfalls beide gut bei nasser Straße. Der Nokian ist zudem sogar sehr gut gut bei Trockenheit – im Ergebnis genauso gut wie der Testsieger von Goodyear und der zweitplatzierte Dunlop. Das Reifenfabrikat Fulda konnte daneben angesichts seines geringes Verschleisses punkten.

Am besten auf trockener Straße sind die Sommerreifen Continental ContiPremiumContact 5 und Bridgestone Turanza T001, wenngleich sie im Feld insgesamt etwas hinter den vorne platzierten Reifen liegen.

Unsere Empfehlungen für Sommerreifen 2014 der Dimension 195/65 R15 91V

Ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis der getesteten Reifendimension bieten der Semperit Speed-Life, der Yokohama BluEarth AE01D und der Fulda EcoControl HPContinental mit dem ContiPremiumContact 5 und der Nokian Line sind die Premiumreifen im Testfeld. Auf ein sportliches Fahrerlebnis setzen sowohl der Hankook Kinergy Eco K425 als auch der Pirelli Cinturato P1 VerdeEinen geringen Kraftstoffverbrauch und gute Verschleißwerte zeigen der Michelin Energy Saver + und der Dunlop Sport bluResponse.

 

Ergebnis-Überblick des Sommereifen-Test 2014 – Dimension 195/65 R15 91V

–  Platzierungen der Sommerreifen in den Kriterien Nässe und Trockenheit sowie die Gesamtwertung:

Testkriterium
Beste Wertung Platz 2 Platz 3 Platz 4
Nässe – Wasser auf der Fahrbahn Goodyear EfficientGrip Performance /
Continental ContiPremiumContact 5
Hankook Kinergy Eco K425 Pirelli Cinturato P1 Verde / Bridgestone Turanza T001 / Apollo Alnac 4G Dunlop Sport
bluResponse
Trockenheit – Trockene Fahrbahn Bridgestone Turanza T001 /
Continental ContiPremiumContact 5
Vredestein Sportrac 5 Hankook Kinergy Eco K425 / Michelin Energy Saver + / Pirelli Cinturato P1 Verde Dunlop Sport bluResponse / Goodyear EfficientGrip Performance Nokian Line
Gesamtwertung Goodyear EfficientGrip Performance 
 Hervorragend
Dunlop Sport bluResponse
 Hervorragend
Hankook Kinergy Eco K425
 Hervorragend
Fulda EcoControl HP
– Hervorragend

Weitere Platzierungen 4 bis 8:

Testkriterium
Platz 5 Platz 6 Platz 7 Platz 8
Nässe – Wasser auf der Fahrbahn Fulda EcoControl HP / Nokian Line Vredestein Sportrac 5 Semperit Speed-Life Kumho ecowinG ES01 KH27 /
Yokohama BlueEarth AE01D
Trockenheit – Trockene Fahrbahn Apollo Alnac 4 / Yokohama BlueEarth AE01D Kumho ecowinG ES01 KH27 Fulda EcoControl HP Semperit Speed-Life
Gesamtwertung im Test Nokian Line
 Hervorragend
Pirelli Cinturato P1 Verde
 Hervorragend
Vredestein Sportrac 5
 Hervorragend
Semperit Speed-Life
– Sehr e
mpfehlenswert

Effizienz und Umwelteigenschaften – Dimension 195/65 R15 91V

Testkriterium
Platz 1 Platz 2 Platz 3 Platz 4
Verschleiß Michelin Energy Saver + Fulda EcoControl HP Pirelli Cinturato P1 Verde Goodyear EfficientGrip Performance / Nokian Line / Kumho ecowinG ES01 KH27
Kraftstoffverbrauch Michelin Energy Saver + Dunlop Sport
bluResponse / Semperit Speed-Life
Goodyear EfficientGrip Performance / Nexen N blue HD Kumho ecowinG ES01 KH27 /
Vredestein Sportrac 5
Geräusch Yokohama BlueEarth AE01D Dunlop Sport
bluResponse
Bridgestone Turanza T001 /
Michelin Energy Saver +
Umwelt + Effizienz gesamt  Michelin Energy Saver + Dunlop Sport bluResponse
Goodyear EfficientGrip Performance Bridgestone Turanza T001

Die Testergebnisse hat der ÖAMTC in einer Übersicht zusammengestellt:

Schaubild Test Sommerreifen 2014 175:65 R14 82T 195:65 R15 91V ÖAMTC ADAC TCS Stiftung Warentest

– Quelle: ÖAMTC

Folgt Reifen Jäger auf Facebook, auf Twitter und auf Google+!

„Rechtzeitig auf Sommerreifen wechseln“ – Das Reifenhändler-Interview zum Saisonstart

Die letzten kalten Tage werden in Kürze vorbei sein und dann locken  die ersten warmen Sonnenstrahlen Autofahrer zu Ausflügen. Zum Thema Sommerreifen und Sicherheit auf der Straße haben wir kurz vor Ostern, rechtzeitig zu Beginn des Frühlings, mit Johann Jäger, Geschäftsführer bei Reifen Jäger in Rosenheim gesprochen.

Reifen Jäger Blog: Herr Jäger, was gibt es für neue Trends der Hersteller bei Sommerreifen in der bevorstehenden Saison? Gibt es erste Entwicklungen, die sich aus den Reifentests ableiten lassen?

Johann Jäger: Ganz ehrlich: Wir schreiben das Jahr 2013. Es gibt keine echten Reifentrends mehr. Zwar verändern die Reifenherstellern gern und häufig die Profilschnitte und hier und da auch Aufbau und Mischungen neuer Modelle. Doch für den Verbraucher, der als Autofahrer seine Reifen auf normale Weise nutzt, entstehen kaum Vor- oder Nachteile, wenn er nicht wild von einem Fabrikat zum anderen wechselt und ständig herumexperimentiert. Daher orientieren wir uns bei Empfehlungen an ganz objektiven Kriterien wie Handling der Reifen beim Fahren, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit und setzen auf bewährte Reifenqualität. Dabei stehen große Marken bekannter Hersteller eigentlich weniger im Vordergrund, sondern die Qualität der Reifen eines Herstellers. Denn inzwischen haben alle großen Reifenhersteller auch eigener Billigmarken im Angebot, die sich teilweise kaum noch von dem Markenprodukt unterscheiden. Die Reifentests der Autozeitschriften und Automobilclubs erfassen immer nur bestimmte Dimensionen und testen auch nie alle Fabrikate, die gerade auf dem Markt sind, geschweige denn unterschiedliche Reifenmodelle einer Marke. Welchem Autofahrer hilft es, wenn er oder sie einen gut getesteten SUV-Reifen entdeckt, aber ein Auto der Kompaktklasse fährt, der neue Sommerreifen benötigt? Deswegen beraten wir gern eingehend, welcher Reifen zu welchem Fahrzeug passt. Übrigens wechseln nur wenige unserer Kunden von Sommer zu Sommer die Reifenmarke. Es ist eher so, dass wir bei Bedarf ein passendes, neues Modell empfehlen.

Reifen Jäger Reifenwerkstatt in Rosenheim

Reifen Jäger Blog: Der Winter kam in dieser kalten Jahreszeit recht spät. Was haben Sie als erfahrener Reifenhändler davon gespürt?

Johann Jäger: (lacht) Wir haben die Zeit dafür genutzt, unser Reifengeschäft in Rosenheim für die Sommer auf Hochglanz die polieren und das Büro in der Chiemseestraße frisch gestrichen! – Aber Spaß beiseite: Natürlich haben wir, wie vor jeder Saison, jeden eingelagerten Reifen und jede Felge unserer Kunden daraufhin geprüft, ob noch alles in Ordnung ist, sprich die Profiltiefe gemessen und den Grad der Abnutzung gecheckt. Selbstverständlich gehört es auch zu unserem Einlagerungsservice, die Felgen zu prüfen, ob kleine Beschädigungen entstanden sind, etwa durch Anfahren der Bordsteinkante. Defekte Felgen können dazu führen, dass ein Reifen während der Fahrt erheblich Schaden nimmt. Ansonsten setzen wir auch in diesem Jahr zum Auftakt der neuen Reifensaison darauf, unseren Kunden einen bestmöglichen Service zu  bieten. Daher ist unsere Empfehlung, rechtzeitig den Reifenwechsel auf Sommerreifen zu planen. Wir vergeben dazu bereits jetzt feste Termine. Diese Verlässlichkeit hat sich bewährt und ist entsprechend beliebt bei den Rosenheimern. Erfahrungsgemäß rückt unmittelbar vor den kommenden Feiertagen auf einmal das Thema Reifenwechsel in den Mittelpunkt vieler Autofahrer, aber nicht nur jener, die in den Süden beziehungsweise in wärmere Regionen mit dem Auto fahren möchten. Konservative Regeln zur Nutzung von Winterreifen, wie etwa „Von Oktober bis Ostern“ tragen ein Übriges dazu bei, dass in Kürze wohl viele auf einmal auf die Idee kommen, unbedingt noch auf Sommerreifen zu wechseln. Dabei können moderne Winterreifen durchaus auch noch ein paar Tage länger im Frühling gefahren werden. Gerade, da in der Regel im April viel Regen fällt, können die Haftungseigenschaften von Winterreifen bei Nässe für ein Plus an Sicherheit beim Fahren sorgen.

Reifen Jäger Blog: Und welcher Reifen ist in diesem Sommer eine besondere Empfehlung wert? Oder gibt es bestimmte Highlights der Reifenindustrie?

Johann Jäger: Wer einen ausgewogenen Reifen sucht, mit dem er sportlich und sicher durch die heißen Tage und auch mal durch ein Gewitter oder Sommerregen fährt, ist bestimmt mit dem neuen Yokohama C.drive 2 bestens bedient. Wer hohen Anspruch an Aspekte wie niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringen Verschleiß hat, ist mit Produkten wie dem Dunlop Sport BluResponse , dem Goodyear Efficient Grip Performance, dem Yokohama BluEarth AE-01, dem Continental ContiPremiumContact 5 oder dem Michelin Energy Saver + gut aufgehoben. Besonders sportliche Fahrer können mit einem Modell von Hankook, etwa dem Ventus Prime2, oder auch dem P Zero Nero GT von Pirelli enormes Fahrvergnügen erleben und sogar innerorts einen entspannt-coolen Auftritt erleben.

Folgt Reifen Jäger auf Facebook, auf Twitter und auf Google+!